Das Unternehmen

image

Vitamol ist ein Warenzeichen und steht für die Herstellung hochqualitativer Pulverprodukte aus Lebensmitteln.

Diese hochqualitativen Pulverprodukte werden mit dem markenrechtlich geschütztem Verfahren Molekulare Dispersion MD-Technologie hergestellt.

Durch die von Vitamol eingesetzte neueste Trocknungstechnologie haben die Pulverendprodukte eine bislang unerreichte Trockensubstanz in Verbindung mit höchster Löslichkeit. Diese Eigenschaften garantieren höchste Regenerationsfähigkeit, nahezu unendlich lange Haltbarkeit ohne Kühlung und hermetischem Verschluss. Mittels der MD - Technologie können kundenspezifische Rezepturen in das Pulverprodukt vor Trocknung eingestellt werden. Durch den technischen Vorsprung konnte sich Vitamol bereits im Vorfeld neue Märkte erschließen, welche bislang nicht mit Pulverprodukten auf Basis des bisherigen Stand der Technik bedient werden konnten.

Das Verfahren der "Molekularen Dispersion" zeichnet sich besonders durch eine schnellere und äußerst schonendere Trocknung des Ausgangsmediums aus mit dem Resultat, das insbesondere Vitamine, Spurenelemente sowie die Proteine nahezu vollständig und unverändert im Pulverendprodukt erhalten bleiben.

Heute zählt die Vitamol Arbeitsgemeinschaft, unter Führung der Martin und Ivette Wilke GbR, zu den innovativsten Unternehmen weltweit. Jährlich wird mindestens eine neue Innovation aus der MD-Technologie zur markttechnischen Umsetzung produziert. Für weitere Informationen zu aktuellen Produktinnovationen finden Sie am weiter unten in der Rubrik Forschung und Entwicklung.

Forschung und Entwicklung

Parallel zur ständigen Weiterentwicklung der MD-Technologie betätigt sich Vitamol auch auf dem Gebiet der Stapelreinigungsverfahren für Melkanlagen und der Ölschädenbeseitigung auf Meeres- und Eisoberflächen unter der Marke Viamond.

Produktentwicklungen
  • nicht hygroskopische Pulver
  • Produktrezepturen
  • Kamelmilchpulver
  • Verpackungen mit Nährwert (Tierfutter 3./4. Welt)
  • selbsterwärmende Flaschen
  • Proteinbevorratung/Speicher
  • Aromen/Pharmaprodukte
Einsatzzwecke Pulverprodukte
  • Lebensmitteltechnologie
  • Polymertechnologie (EADS/Airbus Industries)
  • Umwelttechnologie(Abwasserentsorgung)
  • erneuerbare Energien
  • karbonisierbare Grundstoffe (Brennstoffzellentechnik)

Arbeitskreise und Netzwerk

Vitamol, vertreten durch Herrn Martin Wilke, betätigt sich als auditiertes Mitglied im 5. Arbeitskreis der Europäischen Förderbanken unter der Führung der KfW Bankengruppe. Die Agenda und die Teilnehmerliste stehen als Download (Rechtsklick auf Link, Ziel speichern unter...) zur Verfügung.

Das Fraunhofer Institut München hat im Jahre 2001 die Vitamol GmbH in das bestehende Venture Capital Netzwerk in Kooperation mit der Deutschen Bank AG aufgenommen.